Christian Pauli Josephine Volk Sebastian Hofmann Werner Voigt

Stefan Karpati

- geboren wurde er in den Ausläufern des späten Jura, daher auch sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn
(die Bezeichnung "Dinosaurier" bezieht sich auf aktuellere Ereignisse).

Er wurde in der Hochphase der studentischen Unruhen erfolgreich eingeschult und während Deutschland seinen Herbst erlebte, erlebte Herr Karpati seinen Frühling.

Club 27 plus Stefan Karpati
Über den weiteren schulischen Verlauf wollen wir schweigen , obwohl er dann doch noch abiturierte, und zwar in den Fächern Schafkopfen und Skifahren.
Nach Durchforstung seines Gewissens wurde er definitiv nicht zu sinnvollen strategischen Aufgaben bei der Deutschen Bundeswehr (Salutieren, Panzerputzen) zugelassen und musste stattdessen sinnlose Arbeiten wie zB Pflege von Schwerkranken auf Krebsstationen verrichten.

Dann kam - zwischen Klettern, Pfeifchen und Musizieren von unehrenhafter Latin- Rock- & Rock'n Roll-Musik ein ehrenhaftes Studium von Komposition und Dirigieren am Münchner Konservatorium, begleitet von der Arbeit als Studio-, Live- & Gala-Bassist, Arrangeur und Komponist, und schließlich gefolgt vom Einrichten und Betrieb eines eigenen Tonstudios.

Um aber einem fenster- und aussichtslosen Leben in der Unterirdik zwischen Tonpulten, Tonbändern und Musikerwitzen zu entgehen, wechselte Herr Karpati teilweise in's Lager der Live-Beschallung, übernahm einige Bühnen beim Tollwood Festival und begleitet ausgesuchte Kollegen tontechnisch durch die Landen.

Inzwischen fallen ├╝ber 5000 Konzerte auf sein Habenskonto, als Tonmeister und als Selbermusizierer - und trotz seiner Kollegen fühlt er sich pudelwohl und freut sich tierisch auf den jüngsten Sproß der Musikpflanzungen - auf "
Club27plus".

... Referenzen