Josephine Volk Sebastian Hofmann Stefan Karpati Werner Voigt

Christian Pauli

- kaum zu glauben,
was man aus verschiedenfarbigen Gitarren alles (vorallem nicht-optisches) herausholen kann. Mit der Schutzbehauptung, eine jede klänge anders, kann Herr Pauli zum angesagten aktuellen Outfit - vorzugsweise schwarz (macht schlank) - aus einem für den normal Sterblichen unübersichtlichen Fundus eine passende (also ... farblich passende !) Gitarre hervorzaubern.

Club 27 plus Christian Pauli
Er (Herr Pauli) wurde, sehr zur Freude aller anwesenden Großmütter zu einem Zeitpunkt geboren, der nicht genau bestimmbar ist, weil die in Stein geritzten Runen, die von diesem Ereignis künden würden, von den Archäologen noch nicht zweifelsfrei bestimmt werden konnten. Es wird aber erzählt, daß eine von Jenen (Großmüttern) das bis dato unschuldige Kind durch den Kauf einer Gitarre zu (was auch immer) verführen wollte, was aber fehlschlug, da diese (die Gitarre) mit ekeligen Darmsaiten bespannt war.

Die fortschreitende internationale Elektrifizierung, die auch vor braven akustischen Instrumenten nicht Halt machte, entfachte aber den Enthusiasmus des jungen Herrn Pauli in ungeahnter Weise und befähigte ihn, bei weitem - also ... BEI WEITEM ! lauter zu sein, als er sich in den kühnsten Träumen der ersten Jahre, die durch die Unzulänglichkeiten biologisch evoluierter Verstärkeranlagen behindert waren, zu erhoffen wagte.

Fortan galt seine Liebe ... äh ... (dieser Abschnitt wurde durch Betreiben von Herrn Pauli entfernt).
Also nochmal: Fortan galt seine Liebe (auch) seinen Gitarren, dem Rock'n Roll, Carlos Santana und Kollegen und vorallem der Rockmusik - live, im Studio und in allen Spielarten.

In (wievielen ?) ungekrönten und gekrönten Bands (zB bei Mr ZigZag & Band) und in kollegialer Unterweisung (danke Abi) ist Herr Pauli zu einem seriösen Herrn und qualifiziertem Meister seines Fachs gereift und freut sich, hier als Mastermind "
Club27plus" vorzustellen.